Nussschnaps – Schritt 1, ansetzen

on

Als wir gestern bei unseren Bekannten zum Grillen eingeladen waren, sind uns 4 Einmachgläser der anderen Art ins Auge gestochen. In Ihnen waren in Scheiben geschnittene Walnüsse die gemütlich der Sonne fröhnten – wir dann übrigens auch 🙂 Auf Nachfrage haben wir dann erfahren, dass Sie auch noch einen hochprozentigen Nährboden genossen – wir dann übrigens auch *g* – damit Sie als Basis für einen leckeren Nussschnaps genutzt werden können. Nach einem sehr guten Mahl und diversen lustigen Kleingeschichten – zu der Besten gehörte der einzigartige NÖ-Wurm, den es nur dort und nirgends sonst auf der Welt gibt (eine seltene Lurch-Art war es dann am Ende) – haben wir uns dann auch nochmal genau über die Preparation des Nussschnaps informiert. Da wir selber das Glück haben 2 erwachsene Nussbäume in unserem Garten unser eigen zu nennen, versuche ich jetzt das gelernte Zusammenzufassen und auch anzuwenden.

Rezept Nussschnaps

Folgende Angaben sind pro Kilo Walnuss anzuwenden:

2 EL Gewürznelken (gestrichen)
1 kg grüne Nüsse
1.5 l Korn oder Wodka
1 Prise Muskatnuss (gerieben)
1 St Orangenschale
2 EL Sternanis (gestrichen)
1 l Wasser
1 St Zimtrinde
1 St Zitronenschale
800 g Zucker (Rohrzucker)

Im 1sten Schritt sollten die Nüsse gewaschen werden, dann mindestens halbiert und so mit allen anderen Zutaten in ein lichtdurchlässiges Gefäß gegeben werden. So aufbereitet darf das Gefäß ca. 6-8 Wochen in die Karibik oder ein sonniges Plätzchen verreisen:)

Bilderbuch

Nussschnapps

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.