Bauernkrapfen

Bauernkrapfen
Bauernkrapfen

Zutaten für ca. 12 Bauernkrapfen: 
œ kg Mehl griffig   
1 Teel. Salz,
Schale œ Zitrone      
1 Würfel Germ (Hefe) oder 1 P. Trockenhefe
50g Kristallzucker
50g Butter
2 Dotter (mehr verfeinern den Teig)
œ l Milch
30ml Rum 
1-2 Liter Schweine- oder Frittierfett, je nach Topfgröße,  zum Ausbacken.

Hefeteigzubereitung:
Dampfl:
 Hefe zerdrücken, 1 Teel. Zucker, 4 Essl. Milch und 1 Essl. Mehl miteinander verrühren. Zugedeckt an einem warmen Ort oder in einer Grupe im warmen Mehl gehen lassen. Mit Trockenhefe entfällt das Dampfl.

Teig:In einem Topf Butter zergehen lassen, Milch und Rum dazu giessen. In die lauwarme Masse die Dotter einrühren. Achtung die Zutaten dürfen nur handwarm sein!

Mehl mit Zucker und Salz vermischen, das flüssige Dampferl einrühren und die lauwarme flüssige Butter-Milch-Rum-Eigelb Mischung unterrühren.

Den Teig so lange schlagen, bis er sich vom Rand löst und sich gut verbunden hat. Je länger er geschlagen wird, umso feiner wird das Gebäck. 
Anschließend lässt man ihn zugedeckt an einem warmen Ort gehen, und zwar so lange, bis er das doppelte Volumen erreicht hat.
Dann wird er ausgearbeitet.

Gute Tipps: Nur die Dotter verwenden – Eiklar macht den Teig zäh!
Für in Fett gebackene Teige ist die Zugabe von Alkohol unumgänglich – je mehr Alkohol, umso weniger Fett zieht beim Backen ein!

Bauernkrapfen:
Der Teig sollte eher weich sein, er sollte gerade noch mit der Hand formbar sein.
Nach dem Gehen werden von dem Teig mit einem Löffel ziemlich gleich große Stücke genommen. Diese rund formen, schleifen (auf dem Mehl herumrollen) und auf warmem, gut bemehltem Brett zugedeckt noch einmal gehen lassen.
Mittlerweile das Fett erhitzen – leicht bis mittlere Hitze.
Die vorgeformten Krapfen leicht ausziehen, dass der Teig in der Mitte ganz dünn wird, der Rand aber hoch bleibt.
Mit der vom Brett her oberen Seite zuerst ins Fett legen, zudecken, langsam backen bis er goldbraun ist, umdrehen, jetzt offen backen.
Auf einem Gitter, mit Küchenrolle belegt, abtropfen lassen.

Die Bauernkrapfen mit Puderzucker bestauben, sie können zusätzlich noch mit Marillenmarmelade oder Apfelmus gefüllt werden.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.